Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 5. Juli 2016

Liste meiner Lieblings Mary Sues

Mary Sues...ja, das Phänomen der Mary Sue hat mich fasziniert seitdem ich zum ersten Mal davon gelesen habe. Von My Immortal bis zur Twilight und Hogwarts Exposed Reihe, sie sind überall. Wobei die My Immortal höchst wahrscheinlich eine Parodie ist, während Twilight und Hogwarts Exposed ernst gemeint sind.

Hier sind meine Lieblings Mary Sues:

1. Ebony Dark´ness Dementia Raven Way, My Immortal
2. Jamie Zacherley, Hogwarts Exposed - Reihe
3. Atlantiana Rebekah Loren, Forbiden Fruit: the tempation of Edward Cullen 
4. Isabella "Bella" Swan, Twilight - Reihe
5. Caitlin Garrison Potter, Hogwarts Exposed - Reihe
6. Rose Potter, The Girl who lived - Reihe
7. Emily Zacherley Potter, Hogwarts Exposed - Reihe
8. C´ren Bieber, One less lonely gurl
9. JoBelle Puttr, jO belle at Hugwrts 
10. Jenna Silverblade, My Inner Life 

Wer sind eure Mary Sues?

Ich werde die Liste eines Tages zudem auch etwas verlängern. 

Musikkritik: Bataillon d’Amour, Silly (1986) (10/10)

Es wurde ja irgendwann auch Zeit, dass wir dieses Meisterwerk besprechen, nachdem ich letztes Jahr zuletzt Liebeswalzer reviewte. Bei Bataillon d’Amour fangen die da an, womit die bei Liebeswalzer aufhörten - der New Wave Sound wurde hier mit etwas Hardrock vermischt, und die Texte sind an der Zensur vorbeigekommen. Das Album wurde das erfolgreichste ihrer Karriere.

Titelliste:
1. Bataillon d’Amour
2. Josef & Maria
3. Schlohweißer Tag
4. EKG
5. Dein Cabaret ist tot
6. Panther im Sprung
7. Ballhaus Ballet
8. Ps
9. Jeder
10. Reprise

Das Album ist ein gutes Beispiel für die Schönheit des New Waves - hier in seiner sehr späten Phase. Das Album war auch das letzte New Wave Album von Silly, und das vorletzte wo sie noch mit ihrem Stammtexter Werner Karma zusammenarbeiteten, nachdem er die Texte für ihre zwei bisherigen erfolgreichen Alben geschrieben hatte.

Der Titelsong ist sehr schön - eine New Wave Ballade, die darüber handelt wie Liebe den bewaffneten Konflikt überwendet. Es ist wohl auch das berühmteste Lied ihrer Karriere - an den meisten Ostrock Zusammenstellungen seit 2000 ist das Lied auch immer dabei. Tamara Danz´s Stimme kommt hier auch sehr gut zur Geltung. Ich habe die Gruppe auch erst durch dieses Lied entdeckt, nachdem ich es in einer Musikdoku auf Vox am Jahreswechsel 2013/2014 gehört hatte.

Gefolgt wird der Titelsong vom lustigen "Josef & Maria". Danach wohl das zweitberühmteste Lied des Albums, "Schlohweißer Tag". Eine sehr schöne Rockballade - über Geschlechtsverkehr. Danach kommt eines meiner absoluten Favoriten des Albums und der Gruppe selbst - "EKG". In dem Lied geht es verschleiert um die Bevormundung von den DDR-Behörden, wie Ärzte die es besser wissen als die Patienten selbst. Zu dem Lied gibt es auch ein Video - und beim ersten Anschauen musste ich immer wieder denken: und das stammt aus der DDR?

Danach kommt die schöne New Wave Ballade "Dein Cabaret ist tot". Der - etwas verwirrende - Text des Liedes ist schön, und der Gesang von Tamara Danz und der Klang der Gitarren und Keyboards macht es zu einen der absoluten Höhepunkte des Albums. Danach der auch gute "Panther im Sprung".

Es endet dann mit dem Instrumental des Titelliedes.

Wirklich eines der besten Alben die ich je gehört habe - und ist gerecht auch das beste Album der Gruppe, mehr kann ich nicht dazu sagen. 

Zufällige Dinge die ich im Laufe der Leseferien gesehen habe

 In den Leseferien muss man neben dem lernen auf jeden Fall auch etwas Zeit totschlagen, denn man kann ja nicht die ganze Zeit lernen. So habe ich hier und da einige Schnappschüsse gemacht, unter anderem im Einkaufszentrum in Glostrup und anderen Vorstädten zu Kopenhagen.

Am Anfang der Leseferien war ich im Einkaufszentrum von Glostrup, und da war ich in einem Billigladen namens Bazaar - und da fand ich etwas richtig amüsantes: Justin Bieber Fanartikel von 2009-2010. Und was dann? Dann fand ich High School Musical Fanartikel, und das obwohl das schon seit 2009 tot ist. Ich dachte mir dann "Das einzige was jetzt noch fehlt sind Hannah Montana Fanartikel!" - und was fand ich dann? Diverse Hannah Montana Fanartikel. Das war sehr bizarr - anscheinend hat der Laden die Artikel nur gekauft weil sie niemand mehr verkaufen konnte.

2009´er Justin Bieber. Gruselig! Und man fühlt sich echt alt....
Mein Gedanke: High School Musical? Echt jetzt?! 
Ich musste lachen.....
Hannah Montana....ich glaube dass Miley Cyrus nicht so froh darüber sein wird, dass dieses noch verkauft wird xD
Das witzige ist, dass ich total vergessen hatte dass diese in der Form existierten - Miley Cyrus hasste Hannah Montana zuletzt, und hat seit 2013 einen Image-Wechsel, so dass man die frühere Miley Cyrus total vergessen hat. Und Justin Bieber konnte ich damals schon nicht ausstehen - und diese Fanartikel waren von damals wo er gerade raus gekommen war, und einen auf unschuldig gemacht hatte. Und High School Musical....naja, ich hatte ehrlich gesagt total vergessen dass es existierte, denn seit dem dritten Teil von 2009 ist es immerhin tot. Ich fühle mich irgendwie alt....

Somit wurde der Bazaar zu einem unfreiwilligen Nostalgie-Museum. 

An meiner alten Wohnung....
Und vor einigen Wochen musste ich zur Innenstadt von Albertslund, und auf dem Weg zur Bushaltestelle ging ich an meiner alten Wohnung vorbei. Das war sehr seltsam - ich bin zwar erst im letzten November da ausgezogen, aber dennoch ist es seltsam, da vorbeizugehen. 

Ich bin in den letzten zwei Jahren immer wieder an dieser Badewannenskulptur am Bahnhof von Albertslund vorbeigegangen - und habe ihn bis an den Tag da nicht ein Mal fotografiert 

Am Bahnhof von Albertslund steht eine Skulptur von einem Badezimmer, mit einer Toilette, Dusche und eine Badewanne, in der ein Mann sitzt. Ich werde nie vergessen, wie ich im August 2014 da zum ersten Mal vorbeigegangen bin. Es war ein sehr heisser Tag, und nachdem ich am Kebab-Stand nebenan ein Fladenbrot gegessen hatte, bin ich losgegangen - und habe mich in Albertslund verirrt, bis ich endlich angekommen bin, um meinem Schlüssel abzuholen. Der Tag ist mir in besonderer Erinnerung. 

Und bis letzten Monat habe ich diese Skulptur nicht ein Mal fotografiert, 

Fernweh!
Als ich letzten Monat dann endlich zur Hebräischprüfung musste und im Warteraum sass, ging ich mal kurz auf Toilette - dort gab es ein Fenster, zu dem man zu den Wolken rausschauen konnte. Da machte ich diesen Schnappschuss, weil mich dieser Anblick der Wolken an Berlin erinnerte.

Das war´s dann. 

Morgen geht es endlich wieder in Richtung Israel

Morgen Abend fliege ich endlich wieder nach Israel - naja, der erste Flug geht nach Zürich, aber danach fliegt er in der Nacht weiter nach Israel. Es wird schön wieder da unten zu sein. Im Januar war es schön, aber es gab vieles was ich nicht gesehen habe.

Ich werde diesen Sommer auch endlich wieder nach Eilat fahren, nach zwei Jahren. Das wird sehr schön!

Hier noch einige Schüsse vom letzten Aufenthalt im Januar: